MotivPotenzialAnalyse (MPA) – Förderung der Selbsterkenntnis

Im Coaching arbeiten wir mit zahlreichen Methoden und Techniken mit dem Ziel, individuell und passgenau auf unsere Coachees einzugehen, Veränderungen anzuregen und sie in ihrer Zielerreichung optimal zu unterstützen. Eine Technik aus unserem methodischen Repertoire möchten wir Ihnen hier vorstellen. Mit der MPA, der MotivPotenzialAnalyse, fokussieren wir auf die Motivation unserer Klienten. Wissenschaftlich ausgedrückt ist Motivation eine von innen kommende „Bewegung“ in Situationen und Verhaltensweisen, die Menschen psychisch und biologisch als angenehm empfinden und die aus einem Zusammenspiel von Person und Situation entsteht. Motivation ist also pure Emotion. Aus den Neurowissenschaften ist bekannt, dass Verhalten aus einer emotionalen und damit neuronalen „Ansprache“ (d.h. das „Andocken“ eines passenden Anreizes) eines Motivationspotenzials auftritt.

Stets ist dabei das Ziel unseres Verhaltens, ein individuelles inneres psychobiologisches Wohlbefinden zu erreichen bzw. zu stabilisieren. Die Grundlage hierfür sind unsere Motive – d.h. zunächst unspezifische Beweggründe für Verhalten, die eine Ressource bzw. ansprechbares Motivationspotenzial darstellen.

Wird dieses Motivationspotenzial durch einen passenden Anreiz angesprochen, entsteht Motivation, d.h. die notwendige Handlungsenergie und hieraus resultierend Verhalten. Dieses konkrete Verhalten befriedigt das ursprünglich auslösende Motiv.

Motivation ist dabei als eine Art Handlungsenergie zu sehen, die aus einer Kombination von Motivationspotenzial (bildhaft gesprochen ein Motor) und Anreiz in einer speziellen Situation (bildhaft gesprochen ein Zündschlüssel) entsteht. Das Ziel ist dabei immer ein inneres „Wohlgefühl“ zu erreichen – oder (wenn es schon vorliegt) zu stabilisieren und auszubauen.

Mit der MotivationsPotenzialAnalyse steht unseren Klienten ein emotionsorientierter Test zur Verfügung. Dieser Test misst, wie und wie stark ein Mensch grundsätzlich emotional ansprechbar ist. Das Testergebnis der MPA selbst kann für unterschiedliche Situationen / Kontexte nur durch den Testteilnehmer interpretiert werden. Die Standardauswertung verzichtet auf die Konstruktion & Interpretation möglicher Verhaltensweisen und Persönlichkeitseigenschaften und ist damit wertungsfrei. Davon unbenommen können der Testteilnehmer und / oder der MPA – Experte eine individuelle Interpretation in Ihren speziellen Anwendungskontexten, wie Kommunikation, Führung, Konflikt, vornehmen. Folgende Motive und entsprechende Motivkategorien werden in der MPA untersucht:

Motivkategorie

Motiv

Definition

Auswirkung
Vorsicht
Streben nach Gewissheit von Folgen
Wagnis
Streben nach Nervenkitzel
Beziehung
Distanz
Streben nach emotionalem Abstand zu Anderen
Kontakt
Streben nach emotionaler Nähe zu Anderen
Einordnung
Natürlichkeit
Streben nach bodenständigem Verhalten
Status
Streben nach öffentlicher Achtung der eigenen Person
Freiheit
Mitentscheidung
Streben nach gemeinschaftlichen Entscheidungen
Selbstentscheidung
Streben nach Selbstbestimmung
Grundsatz
Auslegung
Streben nach zweckorientierter Auslegung vorhandener Regeln und Normen
Prinzip
Streben nach Orientierung an vorhandenen Regeln und Normen
Komplexität
Erkenntnis
Streben nach dem Verstehen von Zusammenhängen und Hintergründen
Pragmatik
Streben nach direktem Handeln
Körper
Aktivität
Streben nach körperlicher Bewegung
Ruhe
Streben nach körperlicher Entspannung
Offenheit
Abwechslung
Streben nach neuen Erfahrungen
Routine
Streben nach gewohntem Verhalten
Struktur
Flexibilität
Streben nach flexiblem Vorgehen
Ordnung
Streben nach geordnetem Vorgehen
Unterstützung
Selbstlosigkeit
Streben danach für Andere da zu sein
Selbstorientierung
Streben nach eigenen Vorteilen
Verantwortung
Durchführung
Streben nach der Umsetzung von Vorgaben
Einfluss
Streben nach Verantwortung und Gestaltung
Wertschätzung
Fremdanerkennung
Streben nach persönlicher Rückmeldung von Anderen
Selbstanerkennung
Streben nach persönlicher Rückmeldung durch sich selbst
Wettbewerb
Balance
Streben nach dem Ausgleich von Interessen
Dominanz
Streben nach dem Gewinnen

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Maria Rolfes,  0171/ 7128468 oder info@teamkreativitaet.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.