Einführung von Mentoring im Unternehmen

Über zwei Jahre begleiteten wir erfolgreich die Einführung eines Mentoringprogrammes in einem großen Mineralölkonzern. Das Mentoring startete im Januar 2015, die Laufzeit endete im ersten Quartal 2017 . In einem unternehmensinternen Matching konnten ca. 35 Mitarbeiter/innen der Führungsebene mit 35 am Mentoringprozess interessierten Mentees zusammengeführt werden.

Mentoring ist ein für ein Unternehmen sehr sinnvolles und kostengünstiges Personalentwicklungsinstrument, stärkt den Zusammenhalt im Unternehmen, fördert den Blick über den Tellerrand in andere Unternehmensbereiche, fördert Potenziale und unterstützt Mitarbeiter/innen und Führungskräfte in ihrer beruflichen Entwicklung.

Fragen, in denen wir im Vorfeld und im Laufe des Mentoringsprozesses durch Beratung sowie kontinuierliche Workshops zur Seite stehen, sind zum Beispiel:

  • Was bedeutet eigentlich Mentoring für unser Unternehmen, was erwarten wir?
  • Welche Kriterien sind wesentliche Erfolgsparameter?
  • Was zeichnet einen Mentor aus?
  • Was zeichnet einen Mentee aus?
  • Welche Kriterien sind ausschlaggebend für ein erfolgreiches Matching?
  • Wie kann der gesamte Mentoringprozess ablaufen?
  • Was sind häufige Fehler und Missverständnisse bei der Einführung von Mentoring?
  • Wie kann der Mentoringprozess durch die Personalabteilung begleitet werden?
  • Welchen Stellenwert nimmt Vertraulichkeit ein?
  • Welchen Nutzen haben Mentoren und Mentees durch Mentoring?
  • Wie kann ich als Teilnehmende/r die Mentoringbeziehung gestalten?
  • Wie berate ich als Mentor?
  • Wie arbeite ich als Mentee kontinuierlich an meinen Zielen?

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Kathrin Swoboda, 0163 7014727 oder Maria Rolfes,  0171  7128468; info@teamkreativitaet.eu

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.